REFERENT/INNEN
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Y   Z   Ö  
KATEGORIEN
MEHR ÜBER...
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren interessanten Newsletter, von dem Sie sich jederzeit wieder abmelden können.
WARENKORB »
Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.
ANMELDUNG
eMail-Adresse:

Passwort:

Passwort vergessen?
Noch keinen Account?
INFORMATIONEN
Zahlungsweisen: Kreditkarte (Master, Visa), Lastschrift, Vorkasse/Überweisung

Mastercard

256-bit verschlüsselte Datenübertragung
Mastercard


Logo: Freiwillige Selbstkontrolle


NEUE ARTIKEL »
Langeoog 2014: (K)ein Platz für die Seele
Ab 19,99 EUR
inkl. 19 % UST
zzgl. Versandkosten

Stephan, Inge: Eroberung des Mutterlandes - Zur Entmythologisierung Sigmund Freuds in zwölf Frauen-Portraits

Stephan, Inge: Eroberung des Mutterlandes - Zur Entmythologisierung Sigmund Freuds in zwölf Frauen-Portraits
Art.Nr.: (214C)

Artikeldatenblatt drucken
inkl. 19 % UST zzgl. Versandkosten
Lieferzeit:ca. 2-3 Wochen als DHL Paket/Maxibrief
Ich bestelle:
CD  ArtikelNr: 214C 

Artikelbeschreibung:

Frauen, Sigmund Freud und die Konstruktion von Weiblichkeit in der Gründungsgeschichte der Psychoanalyse. Die Entstehungsgeschichte der Psychoanalyse ist oft - in Varianten des immer gleichen Musters - erzählt worden: Im Mittelpunkt steht Sigmund Freud als Gründungsheros und dessen Leistung, die in einer Vielzahl von Bildern beschworen wird. Beim genauen Hinsehen taucht jedoch ein komplexes, weibliches Beziehungsgeflecht auf. Man kann sagen, dass Freuds Karriere und die Entwicklung der psychoanalytischen Theorie ohne die ihn umgebenden Frauen nicht denkbar gewesen wäre. Frauen sind die Stützpfeiler, auf denen das Gebäude der Psychoanalyse ruht. Diese Vorlesung vervollständigt das Bild der Gründungsgeschichte der Psychoanalyse.
 
Themen: Ödipus und Drachenkämpfer - Freuds Selbstverständnis als Gründungsvater / "Kollaborateurin“ Helene Deutsch (1884-1982) / "Dissidentin“ Karen Horney (1885-1952) / "Konkurrentin“ Melanie Klein (1882-1960) / "Erbin“ Anna Freud (1895-1982) / "Schattenfrau" Martha Bernays (1861-1951) / "Anna O....“ alias Bertha Papenheim (1859-1936) / "Irma, Emma, Dora“ - die Hysteriepatientinnen / "Tauschobjekt“ Sabina Spielrein (1855-1941) zwischen Jung und Freud / "Opfer und Täterin“ Hermine Hug Hellmuth (1871-1924) / "Grenzgängerin“ Lou Andreas Salome zwischen Psychoanalyse und Literatur / "Prinzessin“ Marie Bonaparte (1882-1962) / "Wiedergängerin“ Hilda Doolittle (1886-1961)


(Universität Berlin, Wintersemester 1995/96, Lehrstuhl für Geschlechterproblematik im literarischen Prozess, 650 Min., 13 CDs)

Für weitere Informationen, besuchen Sie bitte die Homepage zu diesem Artikel.
Diesen Artikel haben wir am Montag, 08. Januar 2007 in unseren Katalog aufgenommen.

Kunden kauften auch:


Jaeggi, Eva: Lebensentwürfe von Frauen

Jaeggi, Eva: Lebensentwürfe von Frauen

Ab 46,45 EUR (inkl. 19 % UST zzgl. Versandkosten)


Beaumont, Hunter: Die Entbindung der Mütter

Beaumont, Hunter: Die Entbindung der Mütter

Ab 15,45 EUR (inkl. 19 % UST zzgl. Versandkosten)

Bernard, Cheryl / Schlaffer, Edith: Mama, die erste Liebe unserer Söhne

Bernard, Cheryl / Schlaffer, Edith: Mama, die erste Liebe...

Statt 13,45 EUR
Nur ab 4,95 EUR
Sie Sparen rund 63.2 % / 8,50 EUR
(inkl. 19 % UST zzgl. Versandkosten)

Onken, Julia:

Onken, Julia: "...Mutter sein dagegen sehr"

ab 15,45 EUR (inkl. 19 % UST zzgl. Versandkosten)
 
Parse Time: 1.714s